Kinderland im Kreis Saarlouis gGmbH • Alfred-Nobel-Allee 45 • 66793 Saarwellingen • 06838 5158610 | Login
Schriftgröße: AAA
Titelbilder

Immer gut informiert

Landkreis erweitert Kita-Kinderland um dritte Einrichtung – 260 Kinder werden ab kommendem Jahr in Saarwellingen betreut

Einzigartiges Betreuungsmodell bekommt Zuwachs

Mit ihren ausgedehnten Betreuungszeiten von 5 bis 22.30 Uhr sind die beiden Kita-Kinderland Einrichtungen auf dem Campus Nobel in Saarwellingen immer noch einzigartig im Saarland. Die Einrichtungen in Trägerschaft des Landkreises bekommen nun Zuwachs: In direkter Nachbarschaft zu den bestehenden Häusern entsteht innerhalb eines Jahres „Kita-Kinderland III“. Dafür wurde jetzt der Grundstein gelegt, wie es bei Kinderland Tradition ist, mit Versenkung einer Zeitkapsel.

Rund 260 Kinder werden ab kommendem Jahr auf dem Campus betreut

Kinderland I (seit 2010) wird von Saarwellinger Kindern besucht, Kinderland II (seit 2014) steht Kindern aus dem ganzen Landkreis offen. Insgesamt verfügen die beiden Einrichtungen über 88 Krippen- und 100 Kindergartenganztagsplätze.

Auf einer Grundstücksfläche von ca. 3100 qm wird Kinderland III mit vier altersgemischten Gruppen errichtet. Dadurch entstehen bis zu 24 neue Krippen- und 48 neue Kitaplätze. Das Betreuungsangebot gilt jeweils für Kinder ab acht Wochen bis zum Grundschuleintritt, an Werktagen von 5 bis 22.30 Uhr und an den Wochenenden je nach Bedarf. Es gibt keine Schließtage und keine Ferienzeiten. Anlässlich der offiziellen Grundsteinlegung lobte Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot die Kita-Kinderland Einrichtungen als beispielhaft für das ganze Saarland. Einen Scheck in Höhe von 664.700 Euro unterstützt das 1,9 Millionen Euro teure Projekt mit Landesmitteln.

Das macht Kita-Kinderland so erfolgreich

 „Mit unseren beiden Kita-Einrichtungen haben wir es geschafft, die Betreuungsstrukturen an die Bedarfe vieler berufstätiger Eltern in unserem Landkreis anzupassen. Insbesondere im Schichtdienst arbeitende Menschen müssen sich dadurch nicht mehr zwangsläufig zwischen Familie und Beruf entscheiden. In Saarwellingen stellen wir die Betreuung ab dem ersten Lebensjahr sicher und ebnen dadurch auch frisch gebackenen Eltern den Weg zurück in die Arbeitswelt“, erklärte Landrat Patrik Lauer. Viele verschiedene pädagogische Elemente vereinen sich in den Einrichtungen zu einem idealen Gesamtkonzept, das ständig in Bewegung ist. Maren Jung, verantwortlich für die pädagogische Leitung, weiß, wie wichtig es ist, dass die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen: „Zusätzlich brauchen wir aber auch Routine und feste Rituale, die den Kindern Stabilität geben – insbesondere, wenn sie aufgrund des Dienstplans der Eltern nicht zu festen Zeiten zu uns kommen können.“ Keines der Kinder ist den ganzen Tag über in Betreuung: „Die maximale Betreuungszeit ist auf 10 Stunden begrenzt“, erklärt Ralf Weber, Geschäftsführer der Kinderland im Kreis Saarlouis gGmbH: „Im Vordergrund steht bei uns immer das Wohl der Kinder. In Kombination mit den Bedarfen der Eltern wird dann auch für uns ein Schuh daraus und wir können ein ganz individuelles Betreuungskonzept für das Kind erstellen.“

Derzeit sind 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 3 Azubis in den Kinderland Einrichtungen beschäftigt. Feste Kooperationen gibt es mit den Fordwerken, der Bundeswehr und dem DRK Krankenhaus in Saarlouis.

 

 

Foto: Zeitkapsel für spätere Generationen versenkt: Bei der Grundsteinlegung zu Kinderland III begehen Landrat Patrik Lauer (hinten links), Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot (links), Kinderland-Geschäftsführer Ralf Weber (rechts) gemeinsam mit Maren Jung, pädagogische Gesamtleitung und vielen Gästen eine schöne Tradition. (Foto: Landkreis Saarlouis/ Lara Kühn)

 

Zeitkapsel 

Grundsteinlegung Kinderland im Campus III

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Copyright 2009 - 2018 Kinderland im Kreis Saarlouis gGmbH | Impressum | Datenschutz